Outfit Mirror

Outfit #6 – Recycling, but differently

Some of my readers and followers who have been following me for more than two years may still remember my old blog HateMeOrLoveMe. I shut it down after over 6 years of blogging, since I felt like I had outgrown it, I wanted to blog more professionally, finally host it myself and also talk about different topics.

Sometimes I still go back and read old posts, partly for sentimental reasons, partly for inspiration. I stumbled upon a few old outfit posts and got to thinking – I felt kinda sad that so much work that went into these posts – makeup, outfit, going round the city to find a proper shooting location, the outfit shooting itself, sorting and editing the pictures and so on – was, in the end, for basically nothing. The pictures remain unseen, unpublished, in the dark of my private memories of my old blog.

And then another thought arose – was I “allowed” to recycle these pictures?

Was that ok for a blogger to do?

Or was I obligated to always bring out the newest, latest content?

I thought and thought, I contemplated for quite a while, and in the end, I came to the resolution that it WAS ok.

After all, what’s the difference of someone going back in a blog and looking at older posts and simply posting older pictures?

What’s the difference of posting an outfit immediately, a few weeks after wearing it or even months and years later?

The work had already been done, wouldn’t it be rather silly to NOT post them anymore and just have these pictures be forgotten and unused?

So today you are getting a recycled post, with a recycled outfit from 2 years ago. 

Because, simply, why not? 

OUTFIT 

Shirt – American Apparel (thrifted) 

Jeans – Hollister Co. 

Shoes – via eBay 

Clutch – H&M (ca. 2009) 

Shades – via Wish 

Earrings – some small downtown store in Old Colorado City 

What are your thoughts on this topic? 

Is it ok to show old outfits or unacceptable? 

Feel free to drop a comment with your opinion! 

 

5 Comments

  • Fanny

    Also ich finde du darfst…. warum auch nicht? Es ist manchmal sogar toll immer wieder das gleiche zu sehen. Und du hast einen tollen Style. Liebe Grüsse

    • Alicja

      Das ist lieb, danke. Ich trage viele Teile tatsächlich sehr oft, finde es auch spannender, ähnliche Teile oder das gleiche Teil in verschiedenen Kombinationen zu sehen, als dauernd komplett neu geshoppte Outfits.

  • Vera

    Natürlich darfst du das!

    Ich kann deine Gedanken verstehen, du bist sicherlich nicht die Einzige, die diese Gedanken hat.

    Aber es ist es nicht viel wichtiger, sich Gedanken darüber zu machen, warum man in der heutigen Gesellschaft solche Gedanken haben “muss”?

    Ich finde, dass Du eine sehr sympathische und authentische Person bist.
    Ich sehe Deine Fotos gerne und finde deine Texte dazu auch immer super.. Häufig auch inspirierend und höchst interessant.

    Und sind wir mal ehrlich!
    Auf keinem Foto steht geschrieben, wann es entstanden ist und auf keinem Kleidungsstück steht geschrieben, von wann es ist… Selbst wenn etwas davon schon 5,10,15 oder 20 Jahre alt ist – es ändert weder den “Wert” noch das, was es zeigt 😊

    Und wenn man immer auf der Suche nach dem Neusten ist, soll man Ausschau nach Zeitschriften / Websites,… halten, die sich GENAU DAMIT beschäftigen.

    • Alicja

      Da haste natürlich auch Recht.
      Zumal es bei Secondhand Sachen mit dem Nachkaufen ja eh schwer ist, meine Outfits dienen eher zur Inspiration, so kann man solche und solche Teile kombinieren – und sind ein bisschen Selbstdarstellung natürlich auch – als dass ich will, dass da jemand ein komplettes Outfit nachkauft.

  • Nyxx

    Ein tolles Outfit, egal wie alt es ist 😀 Ich kuck es mir auch wirklich gerne noch mal an!
    Finde überhaupt nix schlimmes dran, wie Du ja sagst: es ist Dein Blog! Und es gibt bestimmt einige Leser, die Deinen alten Blog noch nicht verfolgt haben, und für die das Outfit neu ist. Und ältere Hasen wie mich, die sich dumpf dran erinnern, aber es auch noch mal gerne anschauen 😀
    LG

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *