Bullet Journal Spread October – Spooky

Wie kann es eigentlich bitte sein, dass der Oktober schon mehr als halb rum ist, wo ist die Zeit hin, was ist passiert? 

Eigentlich wollte ich mein BuJo Spread für den Oktober schon längst gepostet haben, aber dann kam immer wieder was in die Quere, Konferenz an der Schule, Familientreffen, dann waren hier letzte Woche Herbstferien, der Mann hatte Geburtstag… Und irgendwie ging das mit dem Blog und auch mit dem BuJo etwas unter. 

Mein Bullet Journal Spread für den Oktober ist eher einfach und schlicht gehalten, simpel und schnell gemacht, da ich weder Zeit noch Lust für aufwendiges Artwork hatte. Ein BuJo darf durchaus auch mal praktisch, schnell und pragmatisch sein und muss gar nicht immer ein aufwendiges Kunstwerk werden. 

Weiterlesen „Bullet Journal Spread October – Spooky“

Herbstliches Bullet Journal – September – Baby, it’s fall outside…

Die Blätter färben sich und bedecken langsam aber sicher die Felder und Wege, es wird kühler, regnerischer und bunter, es ist Herbst.

Kuschelige Zeiten brechen an, regnerische Tage, kalte Böen, die buntes Laub vor sich her wehen, Blätterrascheln unter den Sohlen, Schals und Mützen und Jacken werden aus dem Schrank geholt und auch Lebkuchen finden wieder ihre Wege in die Regale im Supermarkt  zumindest bei euch in Deutschland, Lebkuchen und Konsorten sind in den USA wenig bekannt und verbreitet und ich neide euch die Lebkuchen- und Spekulatius Auslagen in den Läden an jeder Ecke ja durchaus nicht wenig…. 

Passend zum Herbst habe ich mein Bullet Journal Layout für den September gestaltet – letzten Monat kam kein BuJo Spread online, da ich mit meinem Werk da unzufrieden war, aber dieses Mal bin ich etwas zufriedener mit dem Ergebnis, so dass ich es euch nicht vorenthalten will. 

Weiterlesen „Herbstliches Bullet Journal – September – Baby, it’s fall outside…“

Bullet Journal Juli 2018 – Maritimes Küstenfeeling

Wumm, Juli 2018, das Jahr ist quasi halb rum, bald ist Weihnachten… Oder so… 
Erstmal aber die Sommerferien, die nun auch in Deutschland in Teilen angefangen haben, überstehen. Hier in den USA sind wir schon mittendrin. 
Ein neuer Monat bedeutet auch neue Bullet Journal Spreads. 
Passend zum Sommer habe ich mich für ein maritimes Thema für den Juli entschieden – Strand, Rettungsringe, Muscheln und Meer, ahem, mehr. 

Weiterlesen „Bullet Journal Juli 2018 – Maritimes Küstenfeeling“

Bullet Journal Juni 2018 – TROPISCH – Spreads & Step by Step Tutorials

Ich war schon immer ein kleiner Planner- und Listenfanatiker. Ich schreibe Listen für meine Listen und führte schon immer einen peniblen Planner, um Termine, aber auch Erinnerungen festzuhalten. Leider waren alle im Laden zu kaufenden Planner irgendwie nie ausreichend, irgendwas fehlte einfach immer. Also ging ich schnell dazu über, eigene Zusatzeinlagen zu gestalten, weitere Plannerblätter auszudrucken und so weiter. Als dann der Trend des Bullet Journaling aufkam, war ich natürlich sofort Feuer und Flamme. So „neu“ war das Konzept, Planner und Tagebuch zu vereinen, eigene Einlagen zu gestalten etc. nicht, ABER im Zuge des Bullet Journalings einfach wunderschön umgesetzt. Schnell machte ich auch mit, die ersten paar Jahre allerdings mit wenig bis keinem künstlerischen Anspruch, eher pur pragmatisch – ich druckte Spreads aus und klebte sie in meinen bestehenden Planner, um ihn zu ergänzen. So ging das eine ganze Weile, das ermöglichte mir, zu schauen, ob Bullet Journaling wirklich was für mich ist, aber ich lernte auch, welche Spreads und Übersichten ich wirklich brauche und nutze und welche für mich unnötig sind. 

Nach Monaten experimenteller, pragmatischer Phase und Rumprobieren, stellte ich fest – das ist in der Tat ganz mein Ding. Ich besorgte mir ein „richtiges“ Bullet Journal (eher gesagt, der Mann schenkte mir eines) und los ging es. Heute will ich meinen allerersten richtig selber ausgestalteten Monat mit seinen Übersichten, Trackern und Spreads mit euch teilen. 

Weiterlesen „Bullet Journal Juni 2018 – TROPISCH – Spreads & Step by Step Tutorials“