Die glückliche Blogparade – Teil 2 – meine Frühstückslieblinge, aussergewöhnliche Übernachtungen und Winterbilder

Es ist schon wieder Zeit für den nächsten Teil der glücklichen Blogparade von JuBeKi – weiter geht es heute mit Teil 2 der Blogparade und 3 weiteren Fragen zum Thema Glück und Dankbarkeit. 
Teil 1 der Blogparade könnt Ihr HIER nachlesen, holt Euch nen Kaffee und lasst uns flugs zu den Fragen kommen, da eigentlich schon längst Teil 3 dran sein sollte, aber ich hänge mal wieder hinterher, was ich genau dieses Jahr eigentlich vermeiden wollte, aber jetzt schweife ich schon wieder ab… 
Also lasst mich einfach loslegen, sonst komme ich gar nicht mehr in die Pötte.
 

 

Frage 4: Was war der schönste / aussergewönlichste Ort, an dem Du je übernachtet hast? 

 
Puh, ich hab zwar schon in London, Paris, der Schweiz, Italien, Polen etc. genächtigt, aber besonders aussergewöhnlich war es nie, jetzt vom Ort selber mal abgesehen. Also keine Themenhotels oder besondere Zimmer, immer normale Hotes, Motels, Unterkünfte eben. 
Besonders waren einige Übernachtungen dennoch und im Gedächtnis geblieben, das waren jeweils die allerersten Nächte im neuen Land nach den Auswanderungen. Also meine erste Nacht in England, dann meine erste Nacht in Deutschland, als ich wegen meinem Mann dort hin zog, dann natürlich die allererste Nacht in den USA, in Colorado, aber auch die erste Nacht nach dem Umzug in Kentucky. 
Nicht unbedingt aussergewöhnlich, für mich aber immer besonders. 
 
 

Frage 5: Zeige ein Photo von Deinem Winterwonderland – magst Du es, oder sehnst Du Dich nach Sonne? 

Hier ein paar Bilder, die ich in den letzten Wintern so geschossen habe. Ich finde so Winterlandschaften immer hübsch anzusehen, das wars aber auch. Ich mag keine Temperaturextreme, deswegen fühle ich mich im Herbst und Frühling auch am wohlsten. 
Es könnte durchaus langsam wieder etwas heller und weniger bewölkt werden, aber nach einem kurzen Kälteeinbruch die Tage mit Kältefrei an der Schule für den Grossen (wir haben ganz am Rande die fiese Polarvortex abbekommen, die die USA heimgesucht hat), ist es auch schon wieder wärmer geworden und wir waren auch schon ohne Jacke draussen und haben das angenehme Wetter genossen. 

Frage 6: Was gehört für Dich zu einem perfekten Frühstück dazu? 

Kaffee! Auf jeden Fall und unbedingt Kaffee! 
Kaffee alleine würde mir schon reichen, ich bin nicht der grosse Frühstücker, da ich frühmorgens noch nichts runterbekomme. Ich bin eher der Bruncher… Solange ich Kaffee habe, ist Alles fein. 
Allerdings muss ich zugeben, zu gutem deutschen Brot würde ich auch nicht nein sagen, dazu was Aufschnitt, Matjes, Müsli, was frisches Obst, ein weichgekochtes Ei… 
Auch die amerikanische Frühstücksvariante mag ich hier und da ganz gerne – Pancakes, Bacon, Sausage, Biscuits & Gravy… 
Aber nicht ohne Kaffee… 

Das wars auch schon, bald geht es weiter mit Teil 3 der glücklichen Blogparade, schaut auch unbedingt bei JuBeKi vorbei und lest, was sie so geantwortet hat. Mitmachen könnt Ihr übrigens auch jederzeit. 
Wie sehen die Antworten auf die Fragen bei Euch so aus, erzählt doch mal?! 
 
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.