Life Update #6 – Sommerferien, Familienzeit und Hochzeitstag

Hallo, Ihr Lieben, es war die Tage und Wochen ja recht still auf dem Blog – hier waren 10,5 Wochen Sommerferien und quasi täglich volles Haus durch Nachbarskinder, Freunde etc. und somit war ich sehr eingespannt und wurde auch immer auf Trab gehalten. Jetzt geht die Schule wieder los und es ist seltsam ruhig, Mini spielt vor sich hin und ich nutze die Zeit, um mal wieder etwas von mir auf dem Blog hören zu lassen und Zeit für ein neues Life Update ist es auch. 
Wir haben uns wunderbar in Kentucky eingelebt, fühlen uns ziemlich wohl und es gefällt uns allen recht gut. Hier und da vermissen wir Colorado immer noch, Freunde und Bekannte, halten aber regen Kontakt, Skype, Facebook und Social Media sei Dank. 

Der Sommer war dieses Jahr und hier in der Gegend elendig heiss – jaaa, Hitzejammerei – mir ging es damit teilweise so gar nicht gut, ich hatte Kreislaufprobleme, mir war viel übel, schwindlig und generell unwohl und ich bin verdammt froh, dass es so langsam etwas abkühlt in unseren Gefilden. Ich mag es zwar warm, aber durchgegart werden, das muss dann doch nicht sein. Die Kinder hat das wenig gestört, die sind robust und ich werde wohl langsam aber sicher schlicht und einfach alt und immer wetterfühliger.  
Wir waren oft am See, unsere Schwägerin besitzt ein Boot und wir waren Bootfahren und Schwimmen, haben gegrillt und gepicknickt und wundervoll entspannte Zeiten gehabt. Die Kinder sind genauso Wasserratten, wie ich auch und waren gar nicht mehr aus dem Wasser raus zu holen. 
Ausserdem gab es ein paar kleine Streetfestivals, die wir ebenfalls unsicher gemacht haben. 

Und es gab ein grosses Familientreffen, das seit Jahren hier in Kentucky stattfindet, zu dem wir ebenfalls gegangen sind – ich habe zum ersten Mal die Familie meines Mannes getroffen und mein Mann hat zum ersten Mal seit 20 Jahren seine eigene Familie wiedergesehen. Es war ein ganz tolles Event, zu dem wir nächstes Jahr auch auf jeden Fall wieder gehen werden. 
Letztlich gingen die über 10 Wochen Ferien dann aber doch viel schneller rum, als gedacht. Und dann war es soweit und es stand Orientierungstag an der Schule von KJ an, wo wir uns die Schule und das Klassenzimmer anschauen und die Lehrer und Angestellten der Schule kennenlernen konnten, den Busplan bekamen und sogar einen neuen Rucksack und Schulutensilien gab es. KJ mag seinen neuen Lehrer sehr gerne und auch wir Eltern waren begeistert, er ist noch ganz jung und das ist seine erste Klasse nach Abschluss des College. Er hat einen wundervoll positiven Lehransatz, der viel Bewegung und Interaktion im Klassenzimmer beinhaltet und viel Lernen durch Erleben, was wir ganz klasse finden. 
Auch ein etwas unangenehmeres Thema wurde angesprochen, nämlich die Sicherheitsvorkehrungen der Lehranstalt im Falle eines Amoklaufs, die in den USA ja leider nicht selten sind. Man kann sich einfach nicht helfen, es spukt im Kopf herum – die Sicherheitsmassnahmen wurden erneuert und es gibt regelmässige Drills, wie im Falle einer Schiesserei an der Schule vorzugehen ist und es werden neue Sicherheitsmassnahmen geplant und umgesetzt. Leider eine Thematik, mit der man sich an Schulen in den USA auseinandersetzen muss…
Und zu guter Letzt gab es noch einen grossen Tag für den Mann und mich, wir haben nämlich unseren 8. Hochzeitstag feiern dürfen. Ich kann gar nicht glauben, dass das nun auch schon wieder 8 Jahre her ist, es kommt mir wie Gestern vor, dass wir heimlich, still und leise geheiratet haben. Und im November sind wir dann schon 10 Jahre zusammen, die Zeit verfliegt einfach rasend schnell… 
Ich bin unglaublich dankbar und glücklich, mit einem so tollen Menschen an meiner Seite durchs Leben gehen zu dürfen. 
Ansonsten war es hier recht ruhig, wir haben die Sommerferien genossen, einige gemeinsame Ausflüge unternommen und uns richtig in Kentucky eingelebt. 
Meine Panikattacken sind die letzten Wochen etwas seltener geworden und ich geniesse diese Ruhephase sehr und habe sogar wieder den Spass am Schminken und Makeup entdeckt. Nur meine Makeup Sammlung ist noch immer nicht sortiert und ein neuer Schminktisch fehlt noch, aber das soll mich nicht abhalten, ein paar Looks wurden geschminkt, ich übe wieder und es wird auch wieder Makeup Posts auf dem Blog geben. 

Sind die Sommerferien bei Dir auch schon rum und hat die Schule schon wieder angefangen, oder noch nicht? 
Wie hast Du den Sommer verbracht, was hast Du so erlebt? 
Lass mir gerne einen Kommentar da, ich freue mich. 

5 Gedanken zu „Life Update #6 – Sommerferien, Familienzeit und Hochzeitstag

  1. Zuerst mal „Alles Gute“ zum Hochzeitstag! Und zum Ende der Sommerferien! Meine Tochter war auch 9 Wochen zu Hause und hat sich am Ende schon auf den Beginn der Schule gefreut 😉

    Das mit dem Schwindel bei der Hitze kenne ich auch nur zu gut, hatte ich in den letzten Tagen immerzu! Hoffentlich wird’s bald besser, wo es ja nun kühler wird!

    Liebe Grüße nach Kentucky
    Jana

    1. Allerliebsten Dank für die Glückwünsche.
      9 Wochen sind auch ne lange Zeit, der Grosse hat sich auch sehr gefreut, als die Schule endlich wieder losging. Die ersten 2 Wochen gabs noch keine Hausaufgaben, er liegt mir schon in den Ohren, dass er endlich Hausaufgaben haben will… Ich hoffe mal, das bleibt so, lol…
      Dir auch gute Besserung, ich hoffe auf baldige Abkühlung.
      Liebe Grüsse zurück.

  2. Oh wow, 8 Jahre schon verheiratet ♥ wie schön! Alles Gute und auf viele viele weitere schöne Jahre. Die Ferien haben auf mich keinen Einfluss, keine Kinder, daher war alles wie immer ^^ aber die Hitze…puh die mag ich auch echt gar nicht und ich freue mich heute über das bewölkte, kühle Wetter!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.