INTERVIEW – Leben mit Psychischen Störungen – Betroffene und Angehörige berichten #10

„Psychische Probleme sind doch totale Frauensache.“ – Solche oder ähnliche Aussagen hört man immer und immer wieder. Psychische Probleme werden gerne eher der Frauenwelt zugeschoben, Männer, das „starke Geschlecht“, die haben sowas doch nicht. 
Aber immer mehr Männer treten mit ihren Leidensgeschichten und Erkrankungen an die Öffentlichkeit und gehen offen damit um und brechen mit dem gesellschaftlichen Rollenklischee des „harten Mannes ohne Gefühle“. Dieses Rollenklischee ist eines der markantesten Merkmale von Toxic Masculinity (ein englischer Begriff aus dem modernen, intersektionalen Feminismus, der schädliche Rollenbilder und giftiges Rollendenken im Bezug auf das, was als Männlich angesehen wird, beschreibt) und auch leider eines, mit den katastrophalsten Auswirkungen. Männer geben Probleme tendenziell ungern zu, aus Angst, schwach zu wirken, aber auch, nicht Ernst genommen zu werden. Bei Promis erfahren wir oftmals viel zu spät, dass massive Probleme herrschten, leider kommt oft erst nach einem Suizid die lange Leidensgeschichte der Betroffenen ans Licht. 
Dieses ändert sich gottseidank immer mehr, männliche Stars wie Ryan Reynolds, Dwayne „The Rock“ Johnson, Kevin Love (Basketballer der Cleveland Cavaliers), Patton Oswalt, Kid Cudi und viele mehr sprechen sich offen gegen das Stigma, das Psychische Krankheiten noch zu oft anhaftet, aus und ebnen den Weg für mehr Verständnis, Offenheit und Akzeptanz. 
Heute darf ich in meiner Interview Reihe einen Mann zu Wort kommen lassen, der uns offen und ungeschönt aus seinem Leben mit mentalen Problemen berichtet und zeigt, es kann jeden treffen. 

Weiterlesen „INTERVIEW – Leben mit Psychischen Störungen – Betroffene und Angehörige berichten #10“

Life Update #6 – Sommerferien, Familienzeit und Hochzeitstag

Hallo, Ihr Lieben, es war die Tage und Wochen ja recht still auf dem Blog – hier waren 10,5 Wochen Sommerferien und quasi täglich volles Haus durch Nachbarskinder, Freunde etc. und somit war ich sehr eingespannt und wurde auch immer auf Trab gehalten. Jetzt geht die Schule wieder los und es ist seltsam ruhig, Mini spielt vor sich hin und ich nutze die Zeit, um mal wieder etwas von mir auf dem Blog hören zu lassen und Zeit für ein neues Life Update ist es auch. 
Wir haben uns wunderbar in Kentucky eingelebt, fühlen uns ziemlich wohl und es gefällt uns allen recht gut. Hier und da vermissen wir Colorado immer noch, Freunde und Bekannte, halten aber regen Kontakt, Skype, Facebook und Social Media sei Dank. 

Weiterlesen „Life Update #6 – Sommerferien, Familienzeit und Hochzeitstag“

OUTFIT # 7 – Summertime

Die 10,5 Wochen Sommerferien (ja, richtig gelesen, zehneinhalb Wochen) sind rum, der Grosse wieder von 7 bis 15 Uhr aus dem Haus, die Nachbarskinder ebenfalls in der Schule, hier herrscht entsprechend eine seltsame Ruhe. Mini alleine ist friedlich und ruhig und fängt an, sich eine ganze Weile alleine zu beschäftigen und mich wegzuschicken, so dass ich erstaunlich viel Zeit habe, so ganz plötzlich. Nach den stressigen und anstrengenden Ferien ist das aber auch nett und ich will gar nicht motzen. 

So kann ich mich dem Blog widmen, der die letzten Wochen und gar Monate brach lag und viel zu still war. 

Weiterlesen „OUTFIT # 7 – Summertime“