Die besten Horrorfilme zum Valentinstag

 

Horror will always be there, it always comes back, it’s a familiar genre that some people, not everyone 
– 
it’s sort of the cinema anchovies. 
You either like it or you don’t. 
 
George A. Romero
 
 
Ich gehöre zu den Menschen, die sowohl Anchovies als auch Horror lieben. 
Seit ich klein bin – mein Stiefpapa hielt nix von Altersbegrenzungen und liess mich schauen, was ich wollte, solange ich keine Angst und Alpträume hatte – liebe ich Horrorfilme Sie haben mich seit jeher fasziniert, amüsiert, unterhalten und wurden irgendwann sogar zu einem Rückzug, wenn mir die echte Welt zu krass wurde – anders als das, was wir in den Nachrichten sehen, sind Horrorfilme pure Fiktion, niemandem passiert wirklich was… 
 
Ich erinnere mich noch, als mein Mann ganz am Anfang unserer Beziehung übers Wochenende immer zu mir kam –  wir besuchten als Erstes den DVD Verleih über die Strasse (ja, so alt bin ich schon und so lange sind wir schon zusammen, damals gabs noch DVD Verleihe an jeder Ecke) und suchten uns ein paar Filme aus. Wir stellten schnell fest, dass wir den gleichen Filmgeschmack teilen – wir sind beide riesige Horrorfans. 
Das hat sich auch 10 Jahre später nicht geändert, wenn wir Filme schauen, und das ist an den Nächten an den Wochenenden, wenn die Kinder schlafen, bei uns quasi Tradition, dann sind das zu 99% Horror. In den Jahren haben wir also so einige Filme geschaut… 
 
Schon länger schwirrt es mir im Kopf rum, vielleicht doch mal auch über Horrorfilme zu schreiben – vor einiger Weile gabs den ersten Horrorpost hier auf dem Blog, nämlich mein Horror Box Unboxing der Fright Crate mit dem Thema „Gruselige Weihnachten“ – heute soll es um meine Filmempfehlungen zum Valentinstag gehen. 
 

Weiterlesen „Die besten Horrorfilme zum Valentinstag“

Die glückliche Blogparade – Teil 2 – meine Frühstückslieblinge, aussergewöhnliche Übernachtungen und Winterbilder

Es ist schon wieder Zeit für den nächsten Teil der glücklichen Blogparade von JuBeKi – weiter geht es heute mit Teil 2 der Blogparade und 3 weiteren Fragen zum Thema Glück und Dankbarkeit. 
Teil 1 der Blogparade könnt Ihr HIER nachlesen, holt Euch nen Kaffee und lasst uns flugs zu den Fragen kommen, da eigentlich schon längst Teil 3 dran sein sollte, aber ich hänge mal wieder hinterher, was ich genau dieses Jahr eigentlich vermeiden wollte, aber jetzt schweife ich schon wieder ab… 
Also lasst mich einfach loslegen, sonst komme ich gar nicht mehr in die Pötte.
 

Weiterlesen „Die glückliche Blogparade – Teil 2 – meine Frühstückslieblinge, aussergewöhnliche Übernachtungen und Winterbilder“

Die glückliche Blogparade – Teil 1

Was ist Glück und wie können wir ein bewussteres, glücklicheres Leben führen? 
Damit beschäftigt sich die glückliche Blogparade auf JuBeKi, auf die ich durch Tanjas Everyday Blog gestossen bin. 
Da wurde ich gleich neugierig, zum einen ist das eine Fragestellung, mit der ich mich seit einiger Weile eh schon näher befasse, zum Anderen wollte ich wieder mehr für den Blog tun und mich ausserdem wieder mehr vernetzen – so eine Blogparade ist da also ideal. 
Los geht es heute mit Teil 1 – jede Woche wird ein weiterer Teil mit anderen Fragen kommen – am Jahresende sollen es dann 111 Fragen zum Thema Glück geben, die beantwortet wurden. 
 
Also lasst uns flugs mit den ersten Fragen loslegen! 

Weiterlesen „Die glückliche Blogparade – Teil 1“

1000 Fragen an Dich selbst #4 (Fragen 31 – 40) – über zuletzt gelesene Bücher, meine aktuelle Frisur und Lieblingsläden

So richtig in die Pötte gekommen bin ich 2018 mit dem Blog ja (leider) nicht, ich kleine Prokrastinations-Queen. Aber neues Jahr, neues Glück – wie wenig ich tatsächlich geschafft habe, merke ich, wenn ich die lange Liste der 1000 Fragen an Dich selbst anschaue, die ich Anfang 2018 begonnen habe und bei der jetzt, Anfang 2019, Teil 4 ansteht – von 100. 
Also nix auf die Reihe bekommen – das kann ich. 
Das soll sich dieses Jahr aber ändern, deswegen geht es nun auch flugs weiter mit den nächsten 10 Fragen aus dem Fragenkatalog. 

Weiterlesen „1000 Fragen an Dich selbst #4 (Fragen 31 – 40) – über zuletzt gelesene Bücher, meine aktuelle Frisur und Lieblingsläden“

Leben in den USA – Halloween 2018 in Kentucky

Trick or Treat, 

Give me something good to eat. 

Give me candy, give me cake, 

Give me something sweet to take. 

Halloween ist einer unserer liebsten „Feiertage“ in den USA – hier drüben wird natürlich gross gefeiert und wir sind in der Regel mittendrin und geniessen das bunte Treiben und gruselige Getümmel. Auch die Kinder mögen diesen Tag –  Verkleidungen, Reime, im Dunkeln durch die Strassen ziehen und auch noch endlos Süsses? Na, das kann nur toll werden und Spass machen. 

Die letzten paar Wochen sind mir die Kinder endlos und täglich auf die Nerven gegangen mit ihren nicht enden wollenden Fragen danach, ob es schon Halloween sei, ist morgen Halloween? Wann gehen wir zum Trick or Treat? Ist endlich Halloween? Wann ist Halloween..? 

Weiterlesen „Leben in den USA – Halloween 2018 in Kentucky“