Blogger ABC – O wie Organisation

Es geht, nach etwas Pause, gejammert habe ich jetzt genug, wieder weiter mit dem Blogger ABC, das Projekt durfte ich von Blogdings adaptieren, danke dafür. Der Blog ist nun unter Vom Landleben erreichbar. 
Es geht weiter mit dem Buchstaben O wie ORGANISATION – äh, ja, ist jetzt keine Ironie… Ich weiss, in letzter Zeit sah es hier nicht sonderlich organisiert aus, aber niemand ist perfekt…

Heute erzähle ich euch, wie ich meinen Blog organisiere und in den Alltag integriere. Oder dran scheitere…

Auch dieses Mal gibt es wieder einen kleinen Fragenkatalog, an den Du Dich halten kannst oder schreibe einfach frei, was auch immer Dir mehr liegt. 

1 – Wie organisierst Du Dich und Deinen Blog?
2 – Wie hältst Du Ideen für neue Artikel fest?
3 – Hast Du das Gefühl, mit Deinem Blog gut organisiert zu sein, oder hapert es an bestimmten Stellen?
4 – Verwendest Du bestimmte Tools oder Helferlein?


Wie organisierst Du Dich und Deinen Blog?

Sagen wir mal, ich versuche es…
Das klappt mal mehr und mal weniger gut.

Aktuell sind die Kinder zwar nicht mehr winzig klein, aber immer noch viel Aufmerksamkeit brauchend. Der Grosse macht aktuell wieder Homeschooling, Mini ist gerade 3 geworden und hat endlose Energie. Es ist also in der Tat immer noch so, dass sie den Tagesablauf zum grossen Teil vorgeben und Pläne machen oft sinnlos ist, da sie sie wieder über den Haufen werfen. Der beste Post-Plan hilft nichts, wenn das Kind halt Fieber bekommt oder zahnt, sich die Aufgaben für den Tag und die Matheübungen endlos ziehen oder Mini nach zig Tobsuchtsanfällen nun auf totalem Kuschelkurs ist.
Ich versuche, dann am Blog zu arbeiten, wann es gerade geht, oft bleibt es auch beim Versuch, ich lasse mich dann doch zu leicht ablenken.

Ich versuche, so organisiert wie möglich an die Sache zu gehen, habe meine Notizen gesammelt, meine Inspirationen und Termine, sowohl alles so weit strukturiert, dass ich ohne Probleme an mehreren Beitragen gleichzeitig arbeiten kann. Zumindest normalerweise, die letzten Monate plagte mich eine fiese Schreibblockade, die sich langsam zu verziehen scheint, der Nebel im Hirn lüftet sich und die Worte gleiten viel einfacher zu Papier…

Sagen wir es mal so: Ich bin so organisiert, dass ich über Jahre einen recht erfolgreichen Blog geführt habe, ich bin mir sicher, dass ich das auch mit Lost Behind The Mirror schaffen werde, auch wenn es ein paar Startschwierigkeiten gab…


Wie hältst du Ideen für neue Artikel fest?

Ich habe eigentlich immer ein kleines Notizbuch mit mir dabei, in das ich spontane Ideen etc. eintragen kann.
Zu Hause übertrage ich diese Ideen in eine Ideensammlung, die dann erstmal ein paar Tage ruht. Einige Einfälle lassen mich gar nicht mehr ruhen, so dass ich sogleich anfange, an ihnen zu arbeiten, andere geraten im Alltagsstress auch mal in Vergessenheit.
Immer wieder packe ich meine Ideen-Sammlung aus und sortiere durch: Ideen, die mich beim zweiten Lesen nicht mehr packen und interessieren, werden gestrichen, Ideen, die in Vergessenheit geraten waren, die mich aber immer noch interessieren, werden auf meine To Do Liste gepackt.


Hast du das Gefühl, mit deinem Blog gut organisiert zu sein, oder hapert es an bestimmten Stellen?

Oh ja, und zwar ja zum Hapern.
Die Kinder, Homeschooling, Haushalt, Alltag, Reales Leben, all das geht vor und kommt manchmal eben auch in die Quere, war aber nicht schlimm ist, so ist nun mal das Leben.

Ausserdem muss ich zugeben, ich habe eine Tendenz dazu, etwas zu viel zu planen und mich in der Organisation zu verzetteln, anstatt einfach mal zu machen. Und ich lasse mich leicht und schnell ablenken.
Und eben die Sache mit der Schreibblockade, den Selbstzweifeln und der (mentalen) Gesundheit, manchmal geht nix und mittlerweile lasse ich das auch zu, anstatt mir noch zusätzlichen Druck zu machen.

Natürlich wird es immer Raum für Verbesserungen geben.


Verwendest Du bestimmte Tools oder Helferlein?

Ja und das in der Tat teilweise nicht wenige, vor allem meine App Liste für den Blog ist lang, wenn auch nicht alles Organisations-Apps sind – zu meinen Blog Apps kann ich bei Bedarf und Interesse auch gerne einen separaten Post veröffentlichen.
Ein Grossteil passiert aber, ganz altmodisch, von Hand, in diversen Notizbüchern, Aktenordern und natürlich auch Buchführung, die dann dazu kommt, wenn man mit dem Blog Geld verdient, dazu Programme und Apps wie zum Beispiel Wunderlist und Evernote.


Mach gerne mit beim Blogger ABC und erzähle, wie Du Deinen Blog organisierst und welche wertvollen Tipps Du für andere Blogger und mich hast.
Das Beitragsbild kann frei verwendet werden, eine Verlinkung auf Lost Behind The Mirror wäre nett, ist aber kein Muss.

PS. Ich werde die in der Pause nicht online gekommenen Posts der Ordnung halber nachholen und alsbald nachträglich veröffentlichen.

5 Gedanken zu &8222;Blogger ABC – O wie Organisation&8220;

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.