Blogger ABC – C wie Code

Ich freue mich, dass es beim Blogger ABC immere regere Teilnahme gibt, heute geht es weiter mit dem Buchstaben C wie CODE.


HTML, CSS, Javascript etc. sind wichtige Elemente beim Bloggen und generell online, ohne die gar Nichts ginge, keine eingebundenen Bilder, keine Plugins, Tools, Links, Fonts oder Formatierungen. Sie sind das Grundgerüst, quasi das Skelett eines Blogs, wie Anne von Blogdings letztes Jahr zu dem Thema schon so schön sagte.
Aber wie gut kennst Du dich mit HTML, CSS und Konsorten aus?
Was codest du Alles an deinem Blog selber, machst du das gerne oder ist das eher ungeliebter, aber notwendiger Nebeneffekt beim Bloggen? Darum soll es heute gehen.

Auch dieses Mal habe ich wieder einen kleinen Fragenkatalog für Dich, den Du beantworten kannst, oder aber schreibe einfach frei von der Leber weg.

1 – Wie gut kennst Du Dich im Bereich Coding aus?
2 – Codest Du selbst, oder lässt Du das machen und was genau?
3 – Machst Du das gerne, oder ist es für Dich eher ein ungeliebter Nebeneffekt und Muss beim Bloggen?
4 – Welche Tipps hast Du für andere Blogger, wenn es um HTML, CSS und Konsorten geht?

 

1 – Wie gut kennst Du Dich im Bereich Coding aus?
Ehrlicherweise, nicht sonderlich gut. Es reicht, um ein paar Plugins zu installieren oder ein paar Tools, aber das war es auch schon. Ich bin, auch nach Jahren des Bloggens, eher noch Anfänger, Laie.

2 – Codest Du selbst, oder lässt Du das machen und was genau?
In der Regel mache ich fast Alles am Blog selber, trotz dem ich wenig bis keine Ahnung habe. Bisher reichte es auch. Ein paar Male habe ich auf die Hilfe netter, in dem Bereich etwas bewanderterer Blogger zurückgegriffen. Professionelle Dienste oder Programmierer habe ich bisher nicht genutzt, wobei durchaus oft überlegt, diese sind aber meistens sehr teuer. Dennoch plane ich in Zukunft für ein professionelles Blogdesign einen Spezialisten dran zu lassen.

3 – Machst Du das gerne, oder ist es für Dich eher ein ungeliebter Nebeneffekt und Muss beim Bloggen?
Ich gebe es ganz offen und ehrlich zu, in dem Bereich bin ich ein totaler Noob und mag es entsprechend auch nicht. Zu oft habe ich schon erlebt, welche Katastrophe ein fehlerhafter Code, vielleicht sogar nur ein Zahlen- oder Buchstabendreher in hunderten von Reihen Coding auslösen kann. Ein fehlerhaft codiertes Plugin hatte vor einigen Jahren meinen alten Blog komplett lahmgelegt, mein Design war total zerschossen, Bilder und Text waren verschwunden, nix ging mehr. Damals hatte ich schon 4 Jahre auf dem alten Blog gebloggt und urplötzlich waren diese 4 Jahre Arbeit, Posts, Tippen, Bilder etc. etc. einfach WEG!!!
Wie schnell ein Coding Fehler also massive Probleme bereiten kann, habe ich bereits zur Genüge erfahren, leider auch, dass diese Fehler oft nicht so schnell behoben sind, das ist meist sehr aufwendig. Und man muss wissen, was man tut.
Tu ich nicht.
Entsprechend mag ich es nicht. Ich mache nicht gerne Sachen, von denen ich nicht umfassend so viel Ahnung habe, dass ich mich in ihnen sicher fühle. Ich mag meinen Blog, ich mag ihn nicht durch einen kleinen Fehler zerstören, entsprechend bin ich bei HTML Arbeiten etc. immer recht angespannt.

4 – Welche Tipps hast Du für andere Blogger, wenn es um HTML, CSS und Konsorten geht?
GEDULD! Eventuell Pizza, Wein und noch mehr Geduld und jemanden, an dem man seinen Frust und Aggressionen auslassen kann und der einen danach tröstend in den Arm nimmt, wenn man verzweifelt vor dem PC hockt.
Ok, Spass beiseite: Geduld ist in der Tat wichtig, Obiges nur dann, wenn man ein Temperament hat wie ich „2 Sekunden Ladezeit sind zu lang, langsames Drecksstück von Windows Laptop, ich schmeiss das Teil aus dem Fenster, warum geht das nicht, verdammt, warum will das nicht so, wie ich will…!!!“, nette Bloggerkollegen, die einem weiterhelfen, wenn man nicht mehr weiter weiss, einen Probe-Blog zum HTML ausprobieren, ohne den richtigen Blog zu gefährden (wenn da was schief geht, macht es nix), BACKUPS vom Blog, Tutorials zum Thema, plus einen Ansprechpartner, und sei es nur ein Forum oder eine Bloggergruppe, falls man mal Fragen hat.

 

Wie sieht es bei Dir aus?
Magst du HTML, CSS und Konsorten, oder bist Du eher so wie ich und magst es so gar nicht?
Ich freue mich auf Deinen Beitrag, das Beitragsbild darfst Du gerne verwenden und in 2 Wochen geht es dann mit dem Blogger ABC mit D wie Design weiter.


Schau doch auch bei Anne von Blogdings vorbei, die das Projekt ursprünglich ins Leben gerufen hat.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.